Katholische Kirchen Zell a. Main bis Leinach

Zu einem KESS-en Nachmittag für Omas und Opas hatten Gemeindereferentin Katharina Simon und ihre Kollegin, Ehe- und Familienseelsorgerin Claudia Roßkopf am 03.März in den Bürgerhof nach Erlabrunn eingeladen.
Gleich zu Beginn verband die Teilnehmenden ein reger Austausch bei Kaffee und Kuchen. Nach einer kurzen Vorstellung wurde den Großeltern anhand von unbekannten Gegenständen deutlich, wie sich Kinder ihre Welt erschließen: Wie Puzzleteile setzen sie ihre Erkenntnisse und Erfahrungen über die Welt zusammen.

2024 03 03 KESS Großeltern Material
Dass das Wie des Miteinanders zwischen den Generationen bei der Begleitung der Kinder entscheidend ist, konnten die Omas und Opas bei einer weiteren spielerischen Übung erfahren.
Die Referentinnen stellten sodann vor, wo sich im Alltag Spuren des Religiösen finden und welche Fragen sich bei den Kindern auftun können. Bei all den existenziellen Fragen geht es darum, sich mit dem Kind auf die „fragende Seite des Lebens“ zu stellen und es zu begleiten. Die Entwicklung eines Gottesbildes stand dann im weiteren Fokus des Nachmittags.
Zum Schluss wurde noch einmal deutlich, in welchen Kontexten Enkelkinder die religiöse Dimension z.B. durch Bibelgeschichten, Gebet, Bücher, christliche Feste, … erfahren können und wie prägend dies für ihr Leben sein kann. Mit der Erzählung „Der Segen des Großvaters“ und einem persönlichen Segen schloss der gelungene Nachmittag ab.
Die Teilnehmenden waren dankbar für die Anregungen und Impulse, den Austausch, die Zeit zum Innenhalten und die Stärkung als Großeltern.
Die verschiedenen KESS-Programme sollen Erwachsene unterstützen, ihre Kinder kooperativ, ermutigend, sozial und situationsorientiert zu erziehen.

Für alle interessierten Eltern finden am 29.04, 06.05. und 14.05.2024, jeweils um 20 Uhr, im Pfarrheim in Zell am Main drei KESS-Abende zum Thema „Staunen. Fragen. Gott entdecken“ statt. Dieses Angebot führen auch wieder die Gemeindereferentinnen Claudia Roßkopf und Katharina Simon durch. Eine Anmeldung wird erbeten unter pg.zell-main@bistum-wuerzburg.de

Aus unseren Pfarreien

Familiengottesdienst an Muttertag

17. Mai, 2024
Am Sonntag, den 12. Mai 2024 luden Pfarrer Andreas Kneitz und das Kiki-Team zum Familiengottesdienst am Muttertag in die Pfarrkirche St. Johannes d. T. nach Margetshöchheim ein. Das Evangelium war dieses Mal nicht ganz einfach zu verstehen, doch die Kinder – welche sich bereits… Weiterlesen->

Erstmals zum Tisch des Herrn

13. Mai, 2024
"Du gehst mit" – unter diesem Motto sind in diesem Jahr die Kinder aus Zell und Leinach am Weißen Sonntag und in in Margetshöchheim und Erlabrunn eine Woche später erstmals zum Tisch des Herrn gegangen. Seit Herbst 2023 begleitete diese Botschaft die Kinder während ihrer… Weiterlesen->
© Gerhard Vollmond

Pflanzaktion an der Margetshöchheimer Kirche

15. Apr., 2024
Den Winter über lagen die Pflanzbeete um die Margetshöchheimer Kirche brach. Schon vor Ostern hat sich etwas getan. An zwei Tagen hat eine Reihe ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer die Beete so vorbereitet, dass nun endlich der Bereich seitlich der Kirche wieder neu bepflanzt… Weiterlesen->

Ostern. Irgendwie bekannt und doch immer neu.

02. Apr., 2024
Erlabrunn. Neu war auch die diesjährige Einstimmung auf die Osternacht, mitgestaltet durch das Familiengottesdienstteam und unterstützt durch die Eltern der Kommunionkinder. Keine Feier der Osternacht mit langer Messe, sondern ein Hineinspüren in das Erleben, das Nachfühlen. Wie… Weiterlesen->

Malworkshop für Kinder zum Thema: Leidensgeschichte Jesu

25. März, 2024
Am Samstag, 16.03.2024 trafen wir uns mit 15 Kindern zwischen 8-12 Jahren im Margetshöchheimer Pfarrheim zu einem erneuten Malworkshop: „Leidensgeschichte Jesu“. Unter der Anleitung von Ludwig Vornberger, unserem Grafiker, kamen Kinder aus Versbach, Ruppertshausen, Zell und… Weiterlesen->